Aids-Hilfe Schweiz

Die Aids-Hilfe Schweiz sammelt und verwertet Informationen zu HIV/Aids und weiteren Geschlechtskrankheiten. Diese Informationen stellt sie sämtlichen in der Beratung und Begleitung engagierten Mitgliedern zur Verfügung.

Die Ziele der Aids-Hilfe Schweiz

- neue Infektionen mit dem HI-Virus verhindern

- die Lebensqualität von betroffenen Menschen und ihnen Nahestehenden verbessern

- die Solidarität der Gesellschaft mit HIV-positiven Menschen, ihren Familien und Freunden stärken

Aktuelle Projekte/Angebote

Videoreihe «Think about it!»

Die African Mirror Foundation entwickelte im Jahr 2014 im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der AHS die Videoreihe «Think about it!»: Den Afrimedia-Mediatorinnen und -Mediatoren stehen damit für den Einstieg in Gruppendiskussionen zu bestimmten Themen Videosequenzen in drei Sprachen zur Verfügung. Ergänzend zum bisherigen Infomaterial verfügen sie damit über ein webbasiertes und mehr interaktiv orientiertes Arbeitsinstrument. Inhaltlich liegt der Fokus auf der Bewusstseinsförderung und dem Abbau von Diskriminierung bezogen auf unterschiedliche Themen.

Afrimedia

Die Aids-Hilfe Schweiz koordiniert national das Programm Afrimedia, welches interkulturelle Mediatorinnen und Mediatoren ausbildet und in ihrem Arbeitsalltag begleitet. Diese klären innerhalb ihrer Communitys über HIV/Aids und andere sexuell übertragbare Infektionen (STI) auf und informieren über Test- und Beratungsangebote. Sie führen im Migrations- und Asylbereich kostenlos Informationsveranstaltungen und Beratungen durch.

Das bringt Ihnen migesMedia:

Gesundheitsorganisationen

  • Erreichen Sie bis zu 120‘000 Leserinnen und Leser via Medien der Migrationsbevölkerung 
  • Kommunizieren Sie Gesundheitsinformationen und -kampagnen in den Medien der Migrationsbevölkerung
  • Nutzen Sie das Know-How der Redaktorinnen und Redaktoren: z.B. für Übersetzungen, Textanpassungen, Bannergestaltung, usw.

Medien der Migrationsbevölkerung

  • Nutzen Sie den fachlichen Support der Gesundheitsorganisationen für Ihre Berichterstattung zu Gesundheitsthemen
  • Vernetzen Sie sich mit anderen Medien der Migrationsbevölkerung
  • Informieren Sie sich über Veranstaltungen